Sollen wir Ihr Projekt porträtieren?

Haben Sie eine Frage, der wir in einem Blogbeitrag nachgehen können? Senden Sie uns Ihre Hinweise und Ideen, und wir werden tätig. Dann lesen Sie hier bald schon einen Artikel - initiiert durch Ihren Impuls. Wir freuen uns über Ihre Zusendungen und Ihr Feedback!

Klimawandel und Meditation – Leben in einem neuen Bewusstsein

Was haben Klimawandel und Meditation miteinander zu tun?


Die Berichte über den Klimawandel können schnell ein Gefühl von Ohnmacht auslösen. In unserer globalisierten Welt ist es schwer, im natürlichen Einklang mit der Natur oder mit unserer inneren Wahrheit zu leben. Und auch unsere Umgebung, unsere Mitmenschen, die Gesellschaft zieht uns mit ihren ständigen Anforderungen immer wieder von den wesentlichen Fragen in unserem Inneren weg.

Wir leben abgespalten vom Kern. Mit der wirtschaftlichen Entwicklung der letzten Jahrzehnte haben wir uns immer mehr von den Waren entkoppelt, mit denen wir uns umgeben. Die grausame industrielle Tier- oder Bekleidungsproduktion findet hinter verschlossenen Türen oder weit entfernt in Asien statt. Diese künstliche Trennung vom Tier, den Rohstoffen und den Menschen, die die Arbeit machen, ist für uns total normal geworden. Wenn man einen einzelnen Vorgang genau untersucht, spürt man, wieviel Grausamkeit in vielen Vorgängen um uns herum steckt und dass wir als Konsument ein Teil dieser Grausamkeit sind.

Wir müssen lernen, genau hinzuschauen und die Ohnmacht auszuhalten. Unsere menschliche Psyche hat die Programmierung, sich immer gut fühlen zu wollen. Und unsere Umwelt macht es uns leicht, sich abzulenken. Unser Fokus ist fast immer nach außen gerichtet, und die Hoffnung, dass sich unsere tiefsten Wünsche und Sehnsüchte im Außen irgendwann erfüllen werden, sind große Antreiber für uns. Die Realität sieht anders aus: Immer mehr Menschen fliegen aus der Kurve, sind durch ihren Lebenswandel erschöpft und werden krank. Die menschliche Klimakatastrophe heißt Burnout. Bei einem Burnout wird der Mensch zum Innehalten und Hinschauen gezwungen, und es dauert in der Regel lange, bis sich ein neues, gesundes Gleichgewicht wiederhergestellt hat.

Meditation ist freiwilliges Innehalten. Bei der Meditation sollen das Denken und der Verstand zur Ruhe kommen. Jeder, der schon eigene Erfahrungen mit der Meditation gesammelt hat, kennt das genaue Gegenteil: Der stille Raum ist eine Bühne für den lauten Verstand. Besonders am Anfang ist Meditation wie eine mentale Entgiftungskur. Meine spirituelle Lehrerin Rani Willems gibt in ihrem Blogbeitrag einfache Tipps und Empfehlungen für die Meditationspraxis.

Die Meditation hilft uns mit der Zeit, den inneren Beobachter zu installieren und ein tieferes Verständnis für unsere oft automatisierten Gedanken und Gefühle zu entwickeln. Der innere Raum, der durch die Meditation immer größer wird, lässt uns mit der Zeit zur Ruhe kommen. In diesem Raum erlöst sich die Sucht nach äußeren Abhängigkeiten, und er gibt uns die Kapazität, auch bei unangenehmen Erfahrungen dabei zu bleiben.

Wir sind mit allem verbunden. Dieser kleine Satz hat es in sich und kann nur durch jeden Leser individuell überprüft und beantwortet werden. Ich möchte mit der Aussage die Verbindung zwischen Klima und Mensch bzw. Klimakrise und Burnout zusammenführen. Bei den Diskussionen um den Klimaschutz müssen wir uns die Frage stellen, wo ist das Feuer und wo ist der Rauch? Wo sind die Ursachen und wo die Auswirkungen? Wir werden an der Klimakrise nichts verändern können, wenn wir nur den Rauch wegwedeln. Genauso wenig werden wir es hinbekommen, in unserem eigenen Leben etwas zu verändern, wenn wir nicht zu den Ursachen vorstoßen, warum wir auf eine bestimmte Art agieren. Wenn wir es schaffen, unseren Fokus immer mehr nach innen zu richten und aus unserer persönlichen Essenz zu leben, kommen wir in Kontakt mit unserer Kreativität und Schöpferkraft. Diese Qualitäten brauchen wir, um unser Leben im Einklang mit allen Wesen und ohne Raubbau und Zerstörung zu gestalten. Der moderne Mystiker Thomas Hübl hat hierzu einen interessanten Videobeitrag gepostet: https://thomashuebl.com/de/herausforderung-klimawandel/

© 2020 Energiegenossenschaft Schermbeck. Alle Rechte vorbehalten. Powered By NAHWERT
Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.